robot
sitemap
qr_code
Moenchengladbach
Motopaedie

Unsere Preise

 

Wir bieten Ihnen folgende Leistungen an:

 

- Beratungsgespräch (60 min.)....................

 

- Einzelstunde pro Kind (60 min.)..................

 

- Gruppenstunde pro Kind (60 min.).............

                               ( 2 - 4 Kinder )

 

Terminvereinbarung unter:

 

Tel.: 0 21 61 - 3 07 87 16

 

(Termine nur nach Vereinbarung)

 

 

 

 

 

 

20,- €

 

25,-€

 

15,-€

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KostenĂĽbernahme

 

Fragen Sie bei Ihrer Krankenversicherung nach, ob und unter welchen Vorraussetzungen

die Kosten ĂĽbernommen werden.

 

KostenĂĽbernahme durch ein Antragsverfahren

 

Sollte die Notwendigkeit für eine psychomotorische Förderung Ihres Kindes festgestellt werden, übernimmt in der Regel die Stadt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten.

 

Die Entscheidung ĂĽber eine KostenĂĽbernahme trifft die Stadt in der Regel auf Grundlage

eines Antragsverfahrens, das die Eltern des betroffenen Kindes einzuleiten haben.

Die Stadt unterscheidet in der Regel zwei Antragsverfahren:

  • fĂĽr Vorschulkinder
  • fĂĽr Schulkinder

 

Vorschulkinder

Rechtsgrundlage für die Kostenübernahme von heilpädagogischer Förderung für Kinder im Vorschulalter ist das Sozialgesetzbuch (SGB § 9).
Kostenträger für die heilpädagogischen Maßnahmen ist in der Regel das Sozialamt der Stadt

nach Feststellung des Förderbedarfs durch das Gesundheitsamt und zwar für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres bzw. bis zur Einschulung.

 

Für die Antragstellung wird in der Regel benötigt:

  • eine Stellungnahme der Kindertageseinrichtung
  • eine Bescheinigung des Kinderarztes oder
    ein Bericht eines sozialpädiatrischen Zentrums (z.B. Kinderklinik)

Das Antragsformular muss von den Eltern persönlich unterschrieben werden.

 

Schulkinder

Rechtsgrundlage für die Kostenübernahme von psychomotorischer Förderung für Kinder im Schulalter ist das Kinder- und Jugendhilfe Gesetz (KJHG §35a).
Kostenträger ist in der Regel das Jugendamt der Stadt nach Feststellung des Förderbedarfs

durch Psychologische Beratungsstellen.

 

Für die Antragstellung wird in der Regel benötigt:

  • eine Empfehlung der psychomotorischen Förderung von der zuständigen Beratungsstelle, die vor Antragstellung zur Beratung und Diagnostik aufzusuchen ist
  • eine Stellungnahme der Lehrerin oder des Lehrers
  • ein Ablehnungsbescheid der Krankenkasse auf Ăśbernahme der Kosten

Das Antragsformular muss von den Eltern persönlich bei dem für den Wohnort zuständigen Jugendhilfedienst unterschrieben werden.

 

 

Motopaedie, Motopaedagogik und Mototherapie.

Informationen zum downloaden

pdf

Motopaedie, Praxis, Moenchengladbach, Motopaedagogik, ADHS, Demenz, mototherapeutische Behandlungskonzept fĂĽr Saeuglinge, Kleinkinder, Schulkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Therapie, Behandlung, Hilfe, NRW, Beratung, alte Menschen, Senioren, Bewegung, Sport, Spielen, Wahrnehmung, Konzentrationsstoerungen, Leistungsverweigerung, Entwicklung, Feinmotorik, Einzelstunde, Gruppenstunde,